Fachberatung: +49 (0) 5108 9294 0Mo.–Fr. von 8.00–17.00 Uhr
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Bis zu 30% Rabatt auf ausgewählte Online-Schulungen

Die Definition von PDM

Produktdatenmanagementsysteme (kurz: PDM-Systeme, früher: EDM) sind längst nicht mehr nur für große Konzerne ein elementarer Bestandteil der IT-Infrastruktur.​ Ein PDM-System unterstützt sie dabei, ihre Daten zentral zu speichern, zu organisieren und verfügbar zu machen. Das doppelte Abspeichern oder das Nichtauffinden von Dokumenten lassen sich somit vermeiden und Mitarbeiter haben stets Gewissheit, mit der aktuellen Version zu arbeiten. ​Außerdem ist ein PDM-System die Basis dafür, Routineaufgaben zu automatisieren und die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit zu verbessern. ​Der Zeitgewinn und die Fehlerreduktion schlägt sich unweigerlich in einer höheren Kundenzufriedenheit und einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil nieder.​

Einleitend zur Definition von PDM-Systemen werden oft folgende Fragen gestellt, um die Vorteile und Mehrwerte herauszuarbeiten:
  • Ist Suchen, Finden und Wiederverwenden von Daten ein bekanntes Problem?
  • Sind Ihre Daten immer auf dem aktuellen Stand?
  • Wünschen Sie sich eine automatische Nachverfolgung von Änderungen, Überarbeitungen und Konstruktionsverläufen?
  • Haben Sie viele Dubletten im Bestand?
  • Suchen Sie eine Möglichkeit, im Team zusammenzuarbeiten?
  • Möchten Sie kostenintensive Fehler beim Produktentstehungsprozess oder in der Fertigung reduzieren oder gänzlich vermeiden?
  • Möchten Sie zeitintensive manuelle Prozesse automatisieren?
  • Möchten Sie einen zentralen Anlaufpunkt für Ihre Produkt- und flankierenden Daten im Unternehmen schaffen?
  • Möchten Sie Datensicherheit schaffen (Schutz der Dateien / Gerichtsfestigkeit / Auditkonformität)?
  • Zusammenarbeit mit Externen?
  • Möchten Sie die einzelnen Entwicklungsschritte Ihrer Produkte nachvollziehen können und diese in Form von Revisionen “einfrieren”?
Viele offene Fragen, die es intensiver zu beleuchten gilt…
Video abspielen

Welche Optionen bieten Autodesk & Contelos

Hierzu können wir im gemeinsamen Gespräch mit Ihnen Ihre Anforderungen und Wünsche an eine zukünftige Umgebung erarbeiten.
Autodesk und Contelos verfolgen hierzu verschiedenste Ansätze: von lokalen, einfach zu implementierenden Lösungen bis hin zu hoch angepassten Individuallösungen oder über cloudbasierte Systeme. Individueller Vault – klassisches PDM System, dass Daten auf Ihrem Server Lokal bereitstellt Vorgefertigte Konfiguration – VaultItemEasyStart (VIES)+VFES, mit sehr kurzer Projektimplementierung, die sich aus Erfahrungswerten vieler Kundenprojekten ergeben haben.
Upchain – als Cloud Basierendes Datenmanagement-System und Abbildung von Unternehmensprozessen. Erfahren Sie mehr über die einzelnen Lösungen auf dieser Seite.

"Virtuelle" Entscheidungshilfe

Video abspielen

Vault Item Easy Start (Vault Pro)

Erleichtert Unternehmen den Einstieg in das Artikelwesen mit Vault Professional in Verbindung mit Inventor und AutoCAD. Er beinhaltet eine Vorkonfiguration von Vault Professional, einen vorkonfiguriertes Inhaltscenter und ein iLogic Regel-Set. 

Video abspielen

Individueller Vault

Mit dem individuellen Autodesk Vault erhalten Sie eine PDM-Lösung, die wir mit Ihnen zusammen auf Ihre tatsächlichen Bedürfnisse anpassen.

Video abspielen

Upchain von Autodesk

Upchain von Autodesk ist eine cloudbasierte Softwarelösung, die sowohl Produktdaten- als auch Produktlebenszyklus-Management in einer zentralen Lösung zusammenfasst. 

Video abspielen

Vault PLM

Fusion 360 Manage ist eine Product Lifecycle Management-Plattform, die Mitarbeiter, Prozesse und Daten abteilungs- und standortübergreifend vernetzt.

"Vault Item Easy Start" (VIES)

Der VaultItemEasyStart ist gedacht Unternehmen den Einstieg in das Artikelwesen mit Vault Professional in Verbindung mit Inventor und AutoCAD zu erleichtern. Er beinhaltet eine Vorkonfiguration von Vault Professional, einen vorkonfiguriertes Inhaltscenter und ein iLogic Regel-Set.  Die wichtigsten Vorteile und Funktionen auf einen Blick:
  • Alle Generatoren in Inventor verwenden ohne Nachteile für das Artikelwesen zu haben 
  • Konstruktionsbauteilen in Inventor halbautomatisiert Halbzeuge wie Rund, Flach oder Platten zuweisen. Im Artikelprozess sind diese dann als untergeordnete Knoten direkt nach der Artikelerzeugung bereits vorhanden. 
  • Das Umschalten zwischen Halbzeug und Konstruktionsbauteil aus Halbzeug funktioniert bei den Inhaltcenterprofilen automatisch. 
  • Einen Benennungskatalog in Vault-Dokumente, Vault-Artikeln, Inventor Dateien und AutoCAD Dateien nutzen der Schriftfelder und Stücklisten multilingual ausgibt 
  • Den Benennungskatalog, Listenwerte in Vault und Inventor Werkstoffe auf Excel-Basis Pflegen. Unteranderem entsteht eine einheitliche Werkstoffbasis für Vault-Bauteile, Vault-Artikel, Inventor und AutoCAD Mechanical. 
  • Nach dem Benennungskatalog benannte Normteile und Profile mit vorkonfigurierten Werkstoffen nutzen. Bei Normteilen findet die Vergabe der Artikelnummern ebenfalls über den Standard-Nummerngenerator statt. 
  • Artikel mit dem ERP, basiert auf frei zu konfigurierenden CSV-Dateien nach konfigurierbaren Ebenen austauschen 
  • Neutralformate von Dokumenten wie PDF, DXF, DXF-Abwicklung, DWG, DWG-Multisheet, STEP, Shrinkwrapoder Navisworkserzeugen. 
  • Neutralformate über Austausch Ordner an das ERP übergeben 
  • Automatisierte Schriftfeld-aktualisierung in Zeichnungen nutzen. 
  • Ein Vieraugenprinzip für die Freigaben nutzen. 
  • Lotrechte Abwicklungen für z.B. die Laserfertigung erstellen. 
  • Halbzeug basierte Stücklisten ausleiten, um bei der Konstruktion von z.B. vielen Rechteck Blechen oder unbearbeiteten Flachmaterialien nicht in die Lage zu geraten von allen Dateien Zeichnungen anfertigen zu müssen. Diese Bauteile werden dann bei gleicher Halbzeug Artikelnummer über unterschiedliche Längen und Breiten in den Artikelstücklisten definiert. 
  • Zuschnittlisten auf den Zeichnungen zu erstellen, ohne die Datei oder Artikelstruktur dafür zu verändern. 

Die individuelle Vault-Konfiguration

Mit dem Vault erhalten Sie eine PDM-Lösung, die wir mit Ihnen zusammen auf Ihre tatsächlichen Bedürfnisse anpassen.

Wir starten mit einem Vault-Initialtraining Ihrer Mitarbeiter (Key-User, Bereichsleiter), die Ihre System- und Prozesslandschaft kennen und verbessern können. Hierbei lernen Sie die grundsätzlichen Möglichkeiten kennen, die Ihnen Vault als PDM-Lösung unternehmensweit bietet.

Im nächsten Schritt erarbeiten wir zusammen mit Ihren Mitarbeitern in einem Workshop das Vault-Konzept: Hier wird festgelegt, in welchem Umfang in welchen Bereichen Vault eingesetzt wird, welche Benutzergruppen welchen Zugriff auf Informationen erhalten, welche (bisherigen) manuellen Prozesse automatisiert (z.B. Erstellung von Neutralformaten) und welche Schnittstellen zu anderen Unternehmenssystemen (z.B. ERP) implementiert werden sollen.

Ergebnis dieses Workshops ist ein umfangreiches Vault-Konzept das sowohl die genaue Beschreibung der Prozesse und Konfigurationen, die Aufwände der unterschiedlichen Lösungsbestandteile als auch einen Projektplan mit Abgabe- und Review- sowie Trainingsterminen für die Anwender nach Implementierung beinhaltet.

Danach liegt es bei Ihnen: Wenn Sie sich für das Konzept entscheiden und Sie uns den Auftrag erteilen, planen wir im nächsten Schritt zusammen mit Ihnen die Ressourcen und den zeitlichen Ablauf.

Nach erfolgreichem Projektabschluss haben Sie die Möglichkeit durch einen Servicevertrag, die Wartung und auch Optimierung der Systeme durch uns zu unterstützen.
Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Vollkommen freie Konfiguration
  • Maßgeschneiderte Softwarelösungen
  • Möglichkeit der CAD-Administration (Support)
  • Einbettung in komplexer Systemlandschaft
  • Individuelles Stücklisten-Wesen
  • Kurze Entwicklungszeiten komplexer Programme da diese vollkommen Kundenspezifisch sind

Upchain

Upchain ist eine cloudbasierte Softwarelösung, die sowohl Produktdaten- als auch Produktlebenszyklus-Management in einer zentralen Lösung zusammenfasst. Arbeitsabläufe, die konfigurierbar und sofort einsatzbereit sind, steuern Ihre Produktentstehungs- und Unternehmensprozesse. Somit ist sichergestellt, dass Ihre Projekte ganzheitlich abgebildet werden können. Integrationen in bestehende CAD- und andere Unternehmenssoftwarelösungen sorgen dafür, dass Ihre Teams in Ihrer bekannten Softwareumgebung weiterarbeiten und den Mehrwert einer PDM- / PLM-Lösung nutzen können.​

Upchain ist eine sofort einsatzbereite PDM- und PLM-Lösung, welche sich an Ihre Anforderungen und Wünsche anpasst. Ihr Produktentwicklungsprozess wird von der Ideenfindung bis zum fertigen Produkt und darüber hinaus begleitet und dokumentiert. Die Reduzierung von Reibungsverlusten bei der Zusammenarbeit und die Erhöhung von Effizienz und Flexibilität unternehmensweit ist mit Upchain eine Selbstverständlichkeit. ​

Mit Upchain können Sie Benutzern ohne CAD-Lizenz umfangreiche 3D- oder projektbegleitende Daten zur Verfügung stellen; ebenso haben Lieferanten, Kunden und Partner außerhalb Ihres Unternehmens Zugriff auf Ihre Daten, wenn Sie es wünschen. Projektbeteiligte erhalten Zugriff auf Echtzeitdaten und kontextbezogene Informationen, ohne jedes Mal Rücksprache mit Ihrer Entwicklungs- oder Konstruktionsabteilung halten zu müssen. Sammeln Sie Feedback ganz einfach über Markierungen und Kommentare, ohne CAD-Lizenzen zuweisen zu müssen.​

Upchain ist durch die Cloudtechnologie immer auf dem aktuellen Stand, es muss keine kostenintensive Server-Infrastruktur vorgehalten werden und Sie haben Zugriff auf Ihre Daten von jeden Ort dieser Welt aus und das rund um die Uhr.

© 2022 Contelos GmbH - powered by Engineers since 1992

Scroll to Top

Absage/Rücktritt Gruppentraining und Individualtrainings

  • Bei einer Absage bis zu 8 Tagen vor Beginn einer bei der Contelos GmbH gebuchten Individual- oder eines Gruppentrainings, stellen wir für das Training keine Teilnahmegebühr in Rechnung.
  • Erfolgt die Absage weniger als 8 Tage vor Beginn des geplanten Termins, wird die vereinbarte Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. als Stornogebühr mit 50% in Rechnung gestellt.
  • Bei Nichterscheinen oder Abbruch des gebuchten Trainings wird von der Contelos GmbH die volle Teilnahmegebühr berechnet.

Trainingszeiten Präsenz/Online
Beginn der gebuchten Schulung ist täglich um 09.00 Uhr.
Bei Online-Trainings ändert sich ggf. die Gesamtdauer des Trainings um +1 Tag.
Beispiel:
Revit Basis-Schulung in Gehrden: 3×8 Stunden.
Revit Basis-Schulung “Online”: 4×6 Stunden.

Trainingskosten/Rechnung
Alle Preise pro Teilnehmer und in Euro, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer (Änderungen vorbehalten). Die Kosten je Teilnehmer beinhalten Pausengetränke und Mittagessen. Bitte teilen Sie uns eine abweichende Rechnungsadresse bereits bei Ihrer Anmeldung mit.

Teilnehmerzahl
Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Gruppenschulungen finden nur bei ausreichenden Anmeldungen ab 3 Teilnehmern statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

Hotel/Unterkunft
Unsere Hotelempfehlung befindet sich ca. 10 Gehminuten von unserem Trainings-Center entfernt.
www.hotel-gehrden.de

Fragen & Antworten zur C³-Eventplattform

  • Wenn Sie unsere Plattform über den Link https://eventmobi.com/c3virtuell2021/ besuchen, werden Sie aufgefordert sich mit Ihrer/einer E-Mail-Adresse anzumelden.

  • Sie waren bereits 2020 dabei?
    Dann können Sie sich mit Ihrem letztjährigen Passwort erneut anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort nicht mehr wissen, können Sie sich mit “Passwort vergessen” einen Link zuschicken lassen um sich erneut ein Passwort zu vergeben. Beachten Sie beim Passwort bitte, dass dieses mindestens 8 Zeichen lang sein, eine Ziffer, einen Groß- und Kleinbuchstaben, sowie ein Satzzeichen enthalten muss.

  • Sie sind das erste Mal bei der C³?
    Dann werden Sie gebeten, Ihren Vor- und Nachnamen sowie ein Passwort einzugeben. Beachten Sie beim Passwort bitte, dass dieses mindestens 8 Zeichen lang sein, eine Ziffer, einen Groß- und Kleinbuchstaben, sowie ein Satzzeichen enthalten muss.
    Anschließend erhalten Sie eine “Confirmation Mail” (evtl. in Ihrem Junk-Mail-Eingang). Dort bestätigen Sie Ihre ANmeldung. Danach gelangen Sie auf die C³ – Eventmobi Plattform und können dort Ihr Profil aktualisieren.

Sie können unter “Agenda” Ihr persönliches Programm zusammenstellen.
Von dort gelangen Sie auch zu den einzelnen Vorträgen um sich diese an den entsprechenden Tagen anzuschauen.

Chatten Sie mit unseren Mitarbeitern und unseren Gastrednern, bzw. vereinbaren Sie Online-Meeting-Termine mit diesen Personen.