Ein MUSS für alle Anwender & Entscheider

Seien Sie unser Gast auf der C³ | Contelos-CAD-Conference / #chochdrei am 24. September 2019 und Informieren Sie sich über zukünftige Entwicklungen und Trends. Themen wie BIM in der Praxis, Fusion Lifecycle, technische Neuerungen in aktuellen Produkten wie u.a. Autodesk Civil 3D, Autodesk Revit, Autodesk Inventor, AutoCAD Plant 3D, optimierte Arbeitsweisen und Workflows erwarten Sie. Nutzen Sie zum Ende auch die Gelegenheit für viele interessante Gespräche untereinander.
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Hannover 96 Arena GmbH & Co. KG
Robert-Enke-Straße 3
30169 Hannover
24. September 2019, ab 08:00 Uhr

Der Countdown läuft

Aussteller & Sponsoren

3D ist Standard - Jetzt kommt Digitalisierung 2.0

Video abspielen

Die Digitalisierung betrifft nicht mehr nur klassische IT-Unternehmen, sondern Unternehmen quer durch sämtliche Branchen und Sektoren. Neue oder veränderte Geschäftsmodelle entstehen und auch die Industrie wandelt sich: 3D-Drucker stellen Maschinenteile her, Roboter bauen diese zusammen und ganze Fabriken sind intelligent miteinander vernetzt. Diesen Wandel gilt es zu nutzen. Quelle: www.bmwi.de

Seit Jahren werden Dokumente gescannt und digital archiviert, teilweise in Dokumenten-Management-Systemen. Digitalisierung 2.0 beinhaltet mehr, es erfordert das Denken in Objekten mit ihren Attributen und ihren zugehörigen Dokumenten in allen Systemen und in allen Bereichen. Sei es eine Maschine oder eine Fertigungsstraße in einer Fabrik, die Brücke oder der Tunnel in der Infrastruktur oder die Bodenanalyse anhand von Bohrkernen. Über die intelligente Verknüpfung können Sie alle zugehörigen aktuellen Dokumente zu einem Objekt sofort und ohne Suche erreichen.

Erleben Sie, wie Sie heute Digitalisierung 2.0 in ihrem Unternehmen nutzen können.

Das Programm

Stellen Sie sich Ihr persönliches Programm zusammen. Egal, ob Sie sich im durchgehend geöffnetem “Experience Center” aufhalten
oder bereichsübergreifend, die für Sie interessantesten Vorträge anschauen. Sie bestimmen Ihren Tag in der HDI Arena.

Experience Center & Hauptbühne
“Panoramic” 1.OG

Zeit zum einchecken, frühstücken und für erste Gespräche

In diesem Vortrag wird Microsoft die Hololens 2 vorstellen und die Möglichkeiten des Einsatzes erläutern. Hier wird z.B. die Expertenunterstützung per Live-Video inklusive Übertragung von Hologrammen ein Thema sein. Auch die Möglichkeit in einer Schritt-für-Schritt Anleitung Serviceprozesse anzuzeigen und abzuarbeiten sind möglich.

Michael Zawrel
Senior Product Manager Mixed Reality & HoloLens at Microsoft

Mahlzeit! & Zeit für Gespräche im Experience Center

Zeit für Gespräche im Experience Center

Frauke Castromonte &
Thomas Schimkewitsch
Contelos GmbH

Architektur, Bauwesen & Konstruktion “Möbel Hesse Lounge” 2.OG (links)

Die Referenten zeigen in ihrem Vortrag welche Workflows bei dem Pilotprojekt Huntebrücke zum Tragen gekommen sind. Die Aufgabenstellung aus einer Punktwolke ein 3D-Bestandsmodell (IFC) mit einer an die ASB-ING angelehnten Attribuierung zu erstellen, wurde mittels einer Kombination aus Revit/Dynamo und Leica-Produkten gelöst.

Joscha Huge, rmk und
Hendrik Scherder
BIM Consultant at Contelos

BIM kommt nicht, BIM ist bereits da und wird bei immer mehr Projekten gefordert. Welche Aufgaben ergeben sich daraus in der “Phase 0”, was muss der BIM-Koordinator leisten und welche Voraussetzungen muss ich in meinem Unternehmen für eine erfolgreiche BIM-Implementierung schaffen?

Oliver Langwich,
Bereichsleiter & BIM Consultant at Contelos und
Hendrik Scherder,
BIM Consultant at Contelos

Wie kommunizieren und kollaborieren wir heute in unseren Projekten? Welche Kommunikationskanäle werden dabei genutzt? Bei einer Vielzahl an eingesetzten CAD Softwaretools stellt sich die Frage über die zu verwendenden Austauschformate. Diese und weitere Fragen greifen wir auf, und zeigen Ihnen, wie wir mit der BIM Kollaborationsplattform Revizto Ihre Prozesse unterstützen, die Anzahl der Kommunikationskanäle drastisch reduzieren und in der Konsequenz Ihre BIM Projekte effizienter gestalten können.

Enrico Ferraro und
Sascha Kühner at Revizto

‘LearningFromBricks’ oder ‘VonSteinenLernen’ Auf dem Weg in die Digitalisierung der Bauwelt ist es nicht immer ganz einfach genau zu wissen welche Schritte oder Werkzeuge am Besten geeignet sind.
In meinen Workshops und Kursen gehe ich gerne den Weg die doch recht komplexe Wirklichkeit auf das ‚Notwendige’ zu reduzieren.
Dieser Ansatz erleichtert den Zugang – je nach Bedarf kann realistische Komplexität im Anschluss gerne wieder zugefügt werden. Den Anfang macht ein Baustein 1x1x1.

Boris Bähre
Architect/Consultant, Dozent TU Delft

Mit der neuen BIM 360 Plattform bietet Autodesk einen Weg, die Workflows zwischen verschiedenen Gewerken abzubilden. So kann neben der standort- und gewerkeübergreifenden Zusammenarbeit in einem Projekt auch der Austausch und die Freigabe von Daten vereinfacht werden.
Holger Klöcker (BIM 360 Produktspezialist bei Autodesk) wird Ihnen die BIM 360 Plattform vorstellen und Vorteile bei der Arbeit mit BIM 360 näherbringen.

Holger Kloecker
Technical Sales Specialist
CDM | AEC at Autodesk

Zuerst digital und dann real: Das Bauen wird sich künftig stark verändern. Im Vortrag erfahren Sie, welche Vorteile die Digitalisierung für die Erstellung von Kostenplanungen und Leistungsverzeichnissen bietet. Schnelle Kostenschätzung mit Hilfe von Open BIM und IFC-Dateien durch variablengestützte Mengenermittlung – wie kommt man einfach von 3D zu 4D?

Thomas Klug, Geschäftsführer Haushochdrei GmbH, München

Wie lässt sich Augmented und Virtual Reality sinnvoll im Ingenieurbau einsetzen? Frau Dr. Greiner vom Büro Born und Ermel gibt den Teilnehmern einen Überblick, welche Anwendungen sich in der Praxis im Bereich Wasser- und Abwasserbauwerke anbieten.

Dr.-Ing. Saskia Greiner,
BIM / CAD Managerin
Dr. Born – Dr. Ermel GmbH

Wie lässt sich möglichst effizient das Thema Koordinierte Durchbruchsplanung im BIM Prozess bearbeiten? Die Referenten zeigen, wie mit unserem Tool Cut Opening teilautomatische Prozesse definiert und genutzt werden können. Cut Opening arbeitet dabei auch mit IFC-Dateien von TGA Planern.
Weiterhin lassen sich Freigabeprozesse mit dem Tool abbilden (Architekt-TGA-Tragwerksplaner) und Tragwerksmodelle aus Architekturmodellen erzeugen.

Insa Horn, BIM Consultant at Contelos und
Axel Giessmann, BIM Consultant at Contelos

Produktdesign & Fertigung
“Business Treff” 2.OG (rechts)

Produkte in diesem Vortrag: Inventor, FEM, Fusion 360, Generatives Design

Produkte in diesem Vortrag:
Inventor, HSM, FEM, Fusion 360, Nesting

Fusion Lifecycle ist ein Product Lifecycle Management (PLM)-System, das Menschen, Prozesse und Informationen verbindet und organisiert. Es verbessert die Art und Weise, wie Unternehmen Produkte erstellt und Dienstleistungen erbringt.

Mathias Voigt, Contelos GmbH

Schon früh hat sich das Haus Feige um hoch effektive Schnittstellen zu seinen Lieferanten gemacht. Mit Fusion Lifecycle konnte die Lieferantenanbindung nochmals drastisch verbessert werden. Thomas Schnell zeigt live wie!

Thomas Schnell,
CAD/PDM/PLM Administrator at Feige Filling GmbH

Sie erfahren, was ein Discovery Workshop / BPA ist und welchen Mehrwert diese für Ihr Unternehmen darstellen können.

Marco Gittmann,
Gittmann + Klein

BIM als Methodik zur erfolgreichen Planung und Durchführung komplexer Bauprojekte hat sich mittlerweile in vielen Bereichen der Bauindustrie etabliert. Bauherren, Planer und Ausführende Firmen profitieren gemeinsam vom effektiven Datenaustausch. Sie als Hersteller von technischen Komponenten können auch vielfältig vom BIM Prozess profitieren. Wir möchten Ihnen im Rahmen dieses Vortrages aufzeigen, welche Vorteile der BIM-Prozess auch für Ihr Unternehmen bieten kann. Neben einer kurzen Einführung in die BIM-Methodik erläutern wir Ihnen, wie Sie am BIM-Prozess effektiv teilnehmen können.

Alexander Rettich, Autodesk

Vergessene und unterschätzte Funktionen.

Holger Dachroth, Contelos GmbH

Infrastruktur & AEC
“VWN-Lounge” 3.OG

Die Salzgitter Flachstahl GmbH baut seit Jahren ein umfassendes Werkskataster auf Basis von Industriemodellen (Fachschalen) mit AutoCAD Map3D und AutodeskInfrastructure Map Server als Webauskunft auf. Besonderer Augenmerk wird dabei auf die einfache und umfassende Auskunft für jeden Mitarbeiter gelegt.
Weitere Aspekte sind die Verknüpfung mit zugehörigen Dokumenten zu einem geografischen Dokumentenmanagement, die hochaktuellen Druckvorlagen und die bidirektionale Verknüpfung zum SAP-System.

Thomas Liptow,
Salzgitter Flachstahl GmbH

GIS triff BIM- der Autodesk Connector ist der erste Schritt zur Realisierung der Partnerschaft zwischen Autodesk und ESRI sowie der damit verbundenen Integration zweier Welten. Es wird ein kurzer Überblick über die dadurch entstehenden Möglichkeiten aufgezeigt.

Michael Degen, Autodesk

Alle Infrastruktur-Projekte (Tunnel-, Brücken- und Tiefbau) benötigen Informationen zum Baugrund. Die Firma Fichtner Water & Transportation GmbH setzt dafür sowohl GeoDIN für die Analyse ein, als auch die Kombination von Contelos BohrkernExtension und Autodesk Geotechnical Module. Ein Praxisbericht und ein kurzer Einblick in die Möglichkeiten der Datenaufbereitung.

Thorsten Scheel, Contelos GmbH und
Volker Schwenn, Fichtner & Water Transportation GmbH

Laserscanner sind heute Standardwerkzeuge in Ihrem Arbeitsumfeld. Die Auswertung der Scannerdaten als Basis für CAD basierende Konstruktionen ist aber oft noch aufwendig und technisch kompliziert. Wir möchten Ihnen im Rahmen dieses Vortrags die Fa. Clearedge 3D vorstellen, die mit Ihrem Softwareprodukt EdgeWise die Lücke zwischen Scanner und CAD-Software eindrucksvoll schließt. Mit EdgeWise lassen sich Gebäude, Rohrleitungen, Stahlbau und Luftkanäle aus Punktwolken komfortabel extrahieren. Wir zeigen die beeindruckende Funktionalität live anhand einiger Beispiele.

Sascha Isenberg, Contelos GmbH und
Andreas Stünkel, Contelos GmbH

Im Vortrag wird ein Projekt vorgestellt, bei dem ein BIM-Modell als Basis für eine Umbauplanung eines bestehenden Klinikums erstellt wurde. Dazu wurden verschiedene Sensoren wie z.B. Drohnen, Laserscanner und Indoor-Mobile- Mapping Systeme eingesetzt. Die Modellierung erfolgte standortübergreifend in Revit unter Einsatz eines Revit Servers und BIMcollab.

Kai Tamms
Drecoll Ingenieure

Auch im Bereich des Anlagen- und Rohrleitungsbaues wird BIM vermehrt zum Thema. Wir möchten Ihnen in dieser Session Wege aufzeigen, wie Sie Plant3D im BIM Prozess in Kombination mit Revit sinnvoll einsetzen können. Auch unsere AGACAD-Tools sind hier eine effektive Ergänzung für verschiedene Prozesse.

Andreas Stünkel, Contelos GmbH

Revit ist das Werkzeug im BIM-Prozess. Auch die Planung elektrotechnischer Anlagen wird verstärkt zum BIM-Thema. Wir zeigen Ihnen in diesem Vortrag, welche Möglichkeiten Revit im Bereich der Elektroplanung bietet. Für Auslegungen und Berechnungen elektrischer Anlagen präsentieren wir Ihnen die beindruckenden Möglichkeiten derAlpi-Software in Kombination mit Revit.

Andre Beel, ALPI-Software und
Andreas Stünkel, Contelos GmbH

Experience Center & „Meeting Point"

In diesem Jahr wird es neben den altbekannten Sessions in verschiedenen Räumen, erstmals ein Experience Center geben. Unser Experience Center befindet sich im Bereich “PANORAMIC” und ist den ganzen Tag für Sie geöffnet. Unsere Aussteller/Sponsoren stellen ihre Produkte vor und man erhält die Chance, unseren Technikern seine Fragen zu stellen. Desweiteren wird es verschiedene Meeting Points geben an denen wir Ihnen die Neuerungen der aktuellen Autodesk Versionen vorstellen. Ganz individuell können Sie dort Ihre Fragen loswerden und die Dinge zu den Produkten erfahren, die Sie auch Interessieren.