Fachberatung: +49 (0) 5108 9294 0Mo.–Fr. von 8.00–17.00 Uhr
Video abspielen

Autodesk Revit und Geotechnik: Aktueller Stand

Wir möchten zeigen, wie Sie den Baugrund auf Basis importierter DGMs (inkl. Bruchkanten) in Revit modellieren können. Sie erfahren im Weiteren wie Baugruben ausgehoben werden können und danach mit den FIDES Geotechnik Programmen unter Berücksichtigung von Bauphasen nachgewiesen werden können (Böschungsstabilität, Verbauten). Die berechneten Elemente wie z.B. Spund-, Trägerbohl- und Bohrpfahlwände sowie Anker werden dann im Revit als parametrische Bauteile entlang von Kanten und Linien im Revit platziert

Kevin Rasche
Marketing
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Webcasts

Bestandserfassung mit Laserscanning

Die Technologie des 3D-Laserscannings ermöglicht das präzise Abbild der gebauten Realität im digitalen Modell. Wir zeigen anhand von realen Beispielen, wie Sie diese Technik für Ihre Vorhaben am besten einsetzen können.

mehr erfahren »
Webcasts

IFC-Dateien aus Autodesk Revit richtig exportieren

Die Bedeutung des IFC-Austauschformat (Industry Foundation Classes bezeichnet einen primären, weltweiten, offenen Standard für den Datenaustausch in der Bauindustrie) gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wir zeigen Ihnen worauf Sie beim Export aus Revit achten müssen, welche Einstellungen wichtig sind und wie Sie sicherstellen, dass alle Daten richtig exportiert werden.

mehr erfahren »
Scroll to Top