Fachberatung: +49 (0) 5108 9294 0Mo.–Fr. von 8.00–17.00 Uhr

Hannover als 3D-Scan – Jetzt verfügbar

Die Raumstruktur des Landes Niedersachsen liegt jetzt in Punktform vor. In Multimilliarden Pünktchen. Dafür hat das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) einige

Die Raumstruktur des Landes Niedersachsen liegt jetzt in Punktform vor. In Multimilliarden Pünktchen. Dafür hat das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) einige Jahre Vorbereitungszeit und 3 Millionen Euro Landesförderung benötigt.

Aus diesen Punkten lassen sich 3D-Bilder erstellen, die genau auf vorhandene Katasterkarten passen. Die Daten sind gegen Bezahlung für Jedermann abrufbar, vereinfachte Versionen gibt es gratis im Internet.

Wer die Daten abrufen will, kann sich an die Regionaldirektion der LGLN für Hannover und Hameln wenden. Die E-Mail Adresse ist geo-h@lgln.niedersachsen.de und die Telefonnumer (0511) 3024 5442. Weitere Infos im Netz gibt es unter www.lgln.niedersachen.de. Datensätze können je nach Auflösung und Anwendung zwischen 20 und 40 Euro kosten.

Quelle: www.haz.de

 width=

Kevin Rasche
Marketing
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Webcasts

Autodesk Revit und Geotechnik: Aktueller Stand

Wir möchten zeigen, wie Sie den Baugrund auf Basis importierter DGMs (inkl. Bruchkanten) in Revit modellieren können. Sie erfahren im Weiteren wie Baugruben ausgehoben werden können und danach mit den FIDES Geotechnik Programmen unter Berücksichtigung von Bauphasen nachgewiesen werden können (Böschungsstabilität, Verbauten).

mehr erfahren »
Scroll to Top