Contelos GmbH - CAD Autodesk Gold Partner in Hannover und Bremen

Sind BIM und ROI nur TLA?

TLA (three lettered abbreviation)

nennt man diese Drei-Buchstaben-Abkürzungen, die meist ein umfassendes Thema oder ein ganzes Sachgebiet auf eben drei Buchstaben eindampfen. Im Idealfall werden durch solche Abkürzungen die darin verpackten Themengebiete leicht zugänglich, im weniger idealen Fall entstehen so leicht Barrieren.

BIM (building information modelling)

meint eine Methode zur Planung von Gebäuden, durch die bereits in frühen Projektphasen Bewertungen von Design, Funktion und Leistungsfähigkeit des geplanten Gebäudes möglich sind. Die Grundlage bilden dabei die im Planungsmodell gesammelten Informationen - das I in BIM. Das konsequente Arbeiten mit Objketen (den Informationsträgern) stellt so den Hauptunterschied zum traditionellen darstellenden Zeichnen dar. Die zeichnerische Darstellung der Planung ist nicht mehr das direkte Ziel der CAD-Arbeit, sondern eine besondere Art von Auskunft aus einem BIM-Modell. Weitere typische Auskünfte aus einem BIM-Modell, wie Stücklisten und Massenauszüge, sind bereits Standard. Durch immer leistungsfähigere Hardware und den Einsatz von Cloud-Diensten werden auch Simulationen und Analysen leicht zugänglich. Ein Modell kann z.B. statisch oder energetisch analysiert werden, verschiedene Entwurfsoptionen hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit oder ihrer Kosten bewertet werden.

Ein Projekt als BIM-Projekt durchzuführen bedeutet, alle Informationen in einem zentralen Modell zusammenzuführen. Durch die Zusammenarbeit und die Koordination der Planungsteams werden Fehler vermieden und die Projektzeiten verkürzt – BIM führt schneller zu besseren Ergebnissen. Dies und die Möglichkeit, das Modell für den Betrieb des fertigen Gebäudes weiternutzen zu können, könnten erklären, warum die Auftraggeber eine treibende Kraft bei der Einführung von BIM darstellen. In den USA, Finland, Norwegen und Singapur ist BIM für öffentliche Projekte bereits Standard, in Großbritannien wird BIM vorraussichtlich ab 2016 verbindlich für Regierungsprojekte vorgeschrieben.

Umstieg auf BIM

Die Umstellung eines Planungsbüros auf BIM ist möglicherweise ein tiefer Eingriff in die bisherige Arbeitsweise. Es ist daher sinnvoll, den Übergang als Projekt zu planen und umzusetzen. Die Contelos GmbH verfügt über Fachleute aus den verschiedensten Bereichen des näheren und weiteren Bau-Umfeldes, die bei der Konzeption und Realisation eines solchen Projektes wertvolle Dienste anbieten können. Ob eine Umstellung der Arbeitsweise von 2D auf 3D ansteht, oder eine Erweiterung von 3D auf 5D, der erste Schritt ist die Zieldefinition. In Workshops werden die bestehende Arbeitsweise und Workflows analysiert und die Anforderungen definiert. Sollte ein Wechsel der CAD-Software notwendig sein, kann das Grundlagentraining individuell auf die Anforderungen abgestimmt werden. Ebenso individuell werden die Methodentrainings zusammengestellt und auf die Nutzergruppen angepasst. Ob Anwender, Administrator, oder Koordinator – jede Rolle kann optimal vorbereitet werden und ein wertvolles Teammitglied sein.

Die grundlegende Idee des BIM basiert auf Bauteilen und ihren Metadaten, den Informationen. Entsprechende Bauteile für Wände, Türen, Fenster, etc. sind typischerweise Bestandteil der Software, speziellere Bauteile, wie z.B. medizintechnische Geräte, können bei Bedarf ergänzt werden. Auch hierfür stehen Ihnen die Fachleute der Contelos GmbH unterstützend zur Verfügung – ob vorhandene Objekte mit Metadaten auszustatten sind, neue Objekte hergestellt werden müssen, wir können entsprechende Trainings anbieten, oder, ganz bequem, die Bauteile für Sie erstellen. Die Etablierung von Arbeitsabläufen und die Implementierung von Schnittstellen fördern die Zusammenarbeit im Projekt und reduzieren Fehlerquellen. Auch hierfür können Sie auf das Know-How der Contelos GmbH zurückgreifen. Schnittstellen zwischen Teammitgliedern, die Anbindung an Warenwirtschaftssysteme oder an Fertigungsprozesse sind nur einige Beispiele. Eine besondere Art der Schnittstellendefinition stellen Vertragsunterlagen dar. Wir verfügen über jahrelange Erfahrungen in der Konzeption und Ausarbeitung, sowie in der Erstellung von Pflichtenheften.

Durch die BIM-Arbeitsweise werden, so zeigen es die Umfragen in den Büros, Zeit und Kosten gespart, womit wir beim ROI (return on invest) wären. Eine Umstellung der Arbeitsweise ist ein Wagnis und braucht gute Planung. Profitieren Sie von unserer Unterstützung.